Vollzug der Fusion zwischen Xstrata und Glencore zwecks Schaffung eines USD 90 Milliarden Rohstoff-Konzerns

 

02.05.2013

 

Nach Unterzeichnung des Fusionsvertrags am 2. Februar 2012 zwischen Xstrata plc and Glencore International plc, welche ihre Geschäftssitze in der Schweiz hatten, wurde die Fusion nach längeren Fusionskontrollverfahren am 2. Mai 2013 vollzogen. Aufgrund der Fusion wird ein USD 90 Milliarden Rohstoff-Konzern geschaffen, mit Glencore Xstrata plc als Muttergesellschaft, einer Gesellschaft nach Jersey Recht, die ihren Geschäftssitz in der Schweiz hat.

 

Bär & Karrer beriet die an der SIX Swiss Exchange kotierte Xstrata, deren Aktionäre Aktien in Glencore Xstrata plc erhalten.

 

Das Bär & Karrer Team umfasste Ralph Malacrida, Till Spillmann, Thomas Stoltz, Prof. Dr. Robert Waldburger, Raoul Stocker, Flavia Westermaier, Benjamin Schärer, Ruth Bloch-Riemer, und Adrian Koller.

 

 

Suche in Deals & Cases