Vereinbarung zwischen Renova, Schmolz+Bickenbach-Gründerfamilien und SCHMOLZ+BICKENBACH AG

 

12.07.2013

 

Nach einem Proxy Fight und der Veröffentlichung eines öffentlichen Kaufangebots für die Aktien der SCHMOLZ+BICKENBACH AG (S+B AG) schlossen die Venetos Holding AG, eine Renova Gruppengesellschaft, und die mit ihr verbundene Schmolz+Bickenbach KG Gruppe (S+B KG) mit dem Verwaltungsrat der S+B AG eine Vereinbarung ab, die den Übergang der Unternehmensverantwortung auf die Gruppe der Renova/S+B KG als Hauptaktionäre der S+B AG sicherstellt.

 

Die Vereinbarung sieht u.a. vor, dass der Verwaltungsrat bis am 15. August über eine Kapitalerhöhung der S+B AG beschliessen wird. Sodann wird Renova/S+B KG bis zu diesem Datum eine ausserordentliche Generalversammlung zur Neuwahl des Verwaltungsrats beantragen. Die ausserordentliche Generalversammlung und etwaige Beschlussfassungen der Generalversammlung zu einer Kapitalerhöhung (falls notwendig) werden bis spätestens am 17. September 2013 stattfinden.

 

Am 28. Juni 2013 informierte die Renova über den Kauf von rund 25% der Aktien an der S+B AG, den Abschluss eines Aktionärsbindungsvertrags mit der S+B KG Gruppe über rund 40% der Aktien an der S+B AG und die Voranmeldung eines öffentliches Übernahmeangebots, welches am 12. Juli 2013 mit der Veröffentlichung des Angebotsprospekts begann.

 

Bär & Karrer berät Renova. Das Bär & Karrer Team besteht aus Ralph Malacrida, Dieter Dubs, Matthew Reiter (Litigation), Cédric Chappuis, Fabienne Frehner, Anina Wissner (Litigation), Flavia Westermaier und Benjamin Schärer.

 

 

 

 

Suche in Deals & Cases