Renova Gruppe finanziert sich mit CHF 1 Milliarde Fremdkapital

 

07.05.2013

 

Eine Schweizer Gesellschaft innerhalb der Renova Gruppe hat im Umfang von CHF 1 Milliarde eine Fremdfinanzierung mit einem Club internationaler Banken vollzogen, bestehend aus Natixis, Credit Suisse, ING, J.P. Morgan Securities und Société Générale, welche gleichmässig zur Finanzierung beitrugen, wobei Renova Aktien-basierte derivative Finanzinstrumente verwendete. Die Gruppe wird die Mittel zur Optimierung ihres Darlehensportfolios und für allgemeine Zwecke verwenden. Mit dem Abschluss dieser Finanzierung macht Renova Gebrauch vom Ertrag aus dem Verkauf ihres Anteils in TNK-BP.

 

Bär & Karrer beriet Renova. Das Bär & Karrer Team umfasste Ralph Malacrida, Daniel Lehmann, Thomas Rohde, Roland Truffer und Benjamin Schärer.

 

 

Suche in Deals & Cases