RAG investiert in unbefristete Hybrid-Wandelanleihen ausgegeben von Siegfried

 

29.09.2015

 

Die RAG-Stiftung Beteiligungsgesellschaft mbH mit Sitz in Deutschland, beteiligt sich mit einer privat platzierten 2.5% Hybrid-Wandelanleihe der Siegfried Holding AG im Umfang von CHF 60 Millionen an der Finanzierung der Übernahme von wesentlichen Teilen des Pharmazuliefergeschäfts von BASF. 

 

Diese Wandelanleihe wurde per 29. September 2015 ausgegeben und berechtigt die RAG-Stiftung Beteiligungsgesellschaft mbH innerhalb der nächsten 5 Jahre zur Umwandlung der Anleihe in Aktien der Siegfried Holding AG, was eine Beteiligung in der Grössenordnung von bis zu rund 7% an Siegfried bedeuten würde.  

 

Bär & Karrer hat die RAG-Stiftung Beteiligungsgesellschaft in dieser Transaktion beraten. Das Team bestand aus Thomas U. Reutter, Annette Weber, Anna Capaul und Rebecca Schori (alle Capital Markets) sowie Daniel Lehmann (Tax).

 

 

Suche in Deals & Cases