Novartis Portfolio Transformation abgeschlossen

 

05.03.2015

 

Am 22. April 2014 gab Novartis bekannt, dass sie sich verpflichtet hatte, die Onkologie-Produkte von GlaxoSmithKline (GSK) zu kaufen und ihr Vakzin-Geschäft (ohne Influenza) an GSK auszugliedern. Zudem hatten Novartis und GSK vereinbart, das OTC-Geschäft von Novartis und das Consumer Health-Geschäft von GSK in einem Joint Venture zusammenzuführen. In einer separaten Transaktion hatte Novartis sich verpflichtet, ihr Tiergesundheitsgeschäft an Eli Lilly zu veräussern.

 

Am 31. Dezember 2014 wurde die Veräusserung des Tiergesundheitsgeschäfts an Eli Lilly und am 2. März 2015 alle Transaktionen mit GSK erfolgreich abgeschlossen.

 

Bär & Karrer hat Novartis in diesen Transaktionen als Schweizer Rechtsberaterin beraten, während Freshfields und Linklaters als internationale Rechtsberater tätig waren. Das Bär & Karrer Team bestand aus Mariel Hoch, Roland Truffer, Thomas Rhode, Urs Kägi, Fabienne Frehner, Annette Weber, Daniel Heiniger und Basil Hotz (alle M&A), Corrado Rampini, Melanie Fopp und Charles Gschwind (Immobilientransaktionen), Thomas Stoltz und Laura Widmer (Arbeitsrecht), Markus Wang und Fabian Wigger (Immaterialgüter- und Technologierecht), Raoul Stocker (Steuern) sowie Markus Schott und Fabienne Gribi (Life Sciences).

 

 

Suche in Deals & Cases