Erfolgreiche Vertretung des Russischen Fussballverbands in Hooliganismus-Fall

 

16.05.2013

 

Bär & Karrer verteidigte den Russischen Fussballverband erfolgreich gegen eine Beschwerde des Fussballklubs FC Zenit St. Petersburg in einem Schiedsverfahren betreffend Hooliganismus vor dem Court of Arbitration for Sport.

 

Der Russische Fussballverband hatte den FC Zenit wegen Fehlverhalten von Fans anlässlich des Spiels zwischen FC Dynamo Moskau und FC Zenit vom 17. November 2012 sanktioniert. Die Ausschreitungen von FC Zenit-Fans hatten zum Abbruch des Spiels und einer 0:3 Forfait-Niederlage von FC Zenit geführt. Der Court of Arbitration for Sport wies die Beschwerde von FC Zenit gegen die vom Russischen Fussballverband auferlegten Sanktionen in einem Teilurteil, das wenige Tage nach der Verhandlung in Lausanne verkündet wurde, ab und bestätigte die 0:3 Forfait-Niederlage des Klubs aus St. Petersburg.

 

Das Bär & Karrer Team bestand aus Philippe Fuchs und Jan Kleiner.

 

 

Suche in Deals & Cases