Enagás und Fluxys erwerben Beteiligung an Trans Adriatic Pipeline

 

30.09.2014

 

Enagás Internacional S.L.U. und Fluxys B.V. haben gemeinsam einen Anteil von 19% an der Trans Adriatic Pipeline AG (TAP) erworben. Mit der Transaktion baut Fluxys seine Beteiligung um 3% auf 19% aus, während Enagás mit einer Beteiligung von 16% als neuer Aktionär bei TAP einsteigt.

 

Der Zweck von TAP ist die Planung, der Bau und der Betrieb der Trans Adriatischen Pipeline, die von der griechisch-türkischen Grenze via Albanien und durch die Adria nach Süditalien führen wird. Damit wird eine Transportroute für Erdgas vom Gasfeld Shah Deniz II in die grössten Gasmärkte Westeuropas geschaffen.

 

Bär & Karrer war als Schweizer Rechtsberater von Enagás und Fluxys tätig. Das Team von Bär & Karrer umfasste Till Spillmann, Christoph Neeracher, Phyllis Scholl, Ralph Malacrida, Adrian Koller, Vera Naegeli, Andrea Giger, Marc Poltéra, Georges Schmid, Ivo von Büren, Kirsten Schmidt, Marcel Züger (alle M&A), Mani Reinert (Wettbewerbsrecht) und Daniel Lehmann (Steuern).

 

 

Suche in Deals & Cases