Coca-Cola HBC AG kündigt ein freiwilliges Umtauschangebot an, um Coca-Cola Hellenic zu erwerben und ein LSE premium listing für die Coca-Cola Hellenic Gruppe zu erreichen

 

11.10.2012

 

Coca-Cola HBC AG, Schweiz, ("Coca-Cola HBC") kündigte heute ein freiwilliges Aktienumtauschangebot an, um alle ausstehenden, ordentlichen Namenaktien der Coca-Cola Hellenic Bottling Company S.A. ("Coca-Cola Hellenic"), auf einer Basis eins-zu-eins zu erwerben. Das vorgeschlagene Angebot, das durch den Verwaltungsrat der Coca-Cola Hellenic unterstützt wird, wird eine Primärkotierung der Coca-Cola-Hellenic-Gruppe im Premium Segment der London Stock Exchange ("LSE") und ihren potentiellen Einschluss in den FTSE 100 unter einer neuen schweizerischen Holding-Gesellschaft erleichtern. Des Weiteren wird Coca-Cola HBC eine Kotierung an der New York Stock Exchange ("NYSE") durch American Depositary Shares (ADSs) erlangen und eine Pararellkotierung an der Athens Exchange ("ATHEX") zu erreichen suchen. Die Transaktion wird keinen Einfluss auf die Geschäftstätigkeit, die Strategie und den Betrieb von Coca-Cola Hellenic haben.

 

Coca-Cola Hellenic bietet eine breite Palette von alkoholfreien Ready-to-drink-Getränken an und ist volumenmässig der zweitgrösse Abfüller von Produkten von The Coca-Cola Company mit einem Umsatz von über 2 Milliarden Unit Cases. Mit ihrer grossen geographischen Ausdehnung und Betrieben in 28 Ländern bedient Coca-Cola Hellenic rund 579 Millionen Menschen und beschäftigt über 40'000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Aktien von Coca-Cola Hellenic sind derzeit an der ATHEX kotiert, mit einem Standard Listing an der LSE. American Depositary Receipts (ADRs) von Coca-Cola Hellenic sind an der NYSE kotiert. Des Weiteren ist Coca-Cola Hellenic in Dow Jones Sustainability und im FTSE4Good Index vertreten.

 

Bär & Karrer AG war als schweizerischer Rechtsberater von Coca-Cola HBC tätig. Das Team von Bär & Karrer stand unter der Leitung von Rolf Watter und Urs Kägi und beinhaltete u.a. Thomas Stoltz, Thomas Rohde, Katja Roth Pellanda, Felix Kappeler, David P. Henry und Sibylle Melliger (alle Corporate/M&A), Raoul Stocker und Michael Barrot (Tax), and Ludivine Boisard (Financing).

 

 

Suche in Deals & Cases