Bär & Karrer verteidigt erfolgreich ein internationales Fintech-Unternehmen in Schweizer Strafverfahren

 

10.09.2019

 

Bär & Karrer hat erfolgreich ein internationales Fintech-Unternehmen sowie deren Top-Management in einem Schweizer Strafverfahren verteidigt. Das Verfahren wurde aufgrund des Missbrauchs der Plattform durch unbekannte Kleinbetrüger eingeleitet und führte u.a. zur vorläufigen Festnahme des VR-Präsidenten des Unternehmens aufgrund eines Zuführungsbefehls der zuständigen Staatsanwaltschaft. Der Zuführungsbefehl und weitere während des Verfahrens angeordnete Zwangsmassnahmen wurden von der zuständigen Beschwerdeinstanz für rechtswidrig erklärt. Sämtliche Strafverfahren wurden eingestellt und den Beschuldigten Schadenersatz und Genugtuung zugesprochen.

 

Das Team von Bär & Karrer bestand aus  Eric Stupp und Gadi Winter (beide Fintech, Wirtschaftskriminalität).

 

 

Suche in Deals & Cases