Bär & Karrer unterstützte CONMEBOL vor der Schweizer Bundesanwaltschaft bei der Rückforderung von mehr als 36 Millionen CHF

 

15.10.2020

 

Bär & Karrer unterstützte die derzeitige Verwaltung der südamerikanischen Fussballkonföderation (CONMEBOL) erfolgreich bei der Rückerstattung von mehr als CHF 36 Millionen im Rahmen verschiedener Schweizer Strafverfahren, die im Zusammenhang mit dem ehemaligen Präsidenten der CONMEBOL, Nicolas Leoz, und ihrem ehemaligen Generalsekretär Eduardo Deluca eröffnet worden waren.

 

Die Gelder wurden zum Schaden von CONMEBOL unrechtmäßig erworben und auf Schweizer Bankkonten gehalten. Die Schweizerische Bundesanwaltschaft (BA) sicherte die Einziehung der abgezweigten Beträge zu und erklärte sich bereit, alle auf Schweizer Bankkonten identifizierten Gelder an ihren rechtmäßigen Inhaber, CONMEBOL, zurückzugeben.

 

CONMEBOL wurde in diesem Verfahren von Bär & Karrer vertreten. Zum Team gehörten Saverio Lembo, Anne Valérie Julen Berthod und Abdul Carrupt (alle Wirtschaftskriminalität / Interne Untersuchungen / Prozessführung)

 

 

Suche in Deals & Cases