Bär & Karrer hat Implenia und Ina Invest beim Spin-off, der Bezugsrechtsemission und der Kotierung der Ina Invest Holding an der SIX Swiss Exchange beraten

 

16.06.2020

 

Am 12. Juni 2020 hat Implenia AG den Spin-off der Ina Invest Holding AG vollzogen und die Aktien der Ina Invest Holding wurden, nach einer gleichzeitigen Kapitalerhöhung, an der SIX Swiss Exchange kotiert. Ina Invest AG ist eine Schweizer Immobiliengesellschaft, deren gesamtes Portfolio nach höchsten Nachhaltigkeitskriterien entwickelt und realisiert werden soll.

 

Der Spin-off erfolgte durch Ausschüttung einer steuerneutralen Sachdividende der Ina Invest Holding Aktien an die Implenia Aktionäre, die vorgängig von den Implenia Aktionären genehmigt wurde. Ihm ging die Ausgliederung eines Teils des Entwicklungsportfolios von Implenia an Ina Invest durch eine Reihe von Transaktionen, u.a. eine steuerneutrale Abspaltung von Immobilien in verschiedenen Kantonen, voraus. Ina Invest Holding wird ungefähr 57% und Implenia den Rest an Ina Invest halten. Implenia und Ina Invest streben eine langfristige, enge Zusammenarbeit an.

 

Parallel dazu hat die Ina Invest Holding eine Bezugsrechtsemission durchgeführt. Aus der Kapitalerhöhung erzielte sie einen Bruttoerlös von CHF 116 Millionen. Heute erfolgte die Lieferung der neuen Ina Invest Holding Aktien gegen Bezahlung des Angebotspreises. Ina Invest Holding wird den Nettoerlös von ca. CHF 109 Millionen im Rahmen der geplanten Kapitalerhöhung der Ina Invest einbringen.

 

Bär & Karrer war als Rechts- und Steuerberater von Implenia AG und Ina Invest bezüglich Planung und Implementierung der Transaktion tätig. Das Team wurde von Rolf Watter geleitet und umfasste Nadina Duss und Frédéric Mancosu (beide Gesellschaftsrecht/M&A), Annette Weber und Fabian Wild (beide Kapitalmarktrecht), Corrado Rampini, Charles Gschwind und Seline Amstutz (alle Immobilien), Lukas Roesler (Finanzierung) sowie Susanne Schreiber, Christoph Suter, Martin Leu und David Weimann (alle Steuern).

 

 

Suche in Deals & Cases