Bär & Karrer hat das Bankenkonsortium bei der Akquisitionsfinanzierung von ams für Osram beraten

 

08.04.2020

 

Am 3. April 2020 schloss ams AG eine Kapitalerhöhung mittels Bezugsrechtsangebot im Umfang von rund CHF 1.75 Milliarden ab. Der Erlös wird zur teilweisen Finanzierung der Akquisition von OSRAM Licht AG verwendet. Das Bankensyndikat wurde von HSBC und UBS in der Funktion als Joint Global Coordinators angeführt.


Zudem schloss ams eine Brückenfinanzierung ab, um die Finanzierung der Akquisition abzusichern, und platzierte ihre eigenen Aktien im Rahmen einer Privatplatzierung.


Bär & Karrer war in diesen Transaktionen als Schweizer Rechtsberater des Bankensyndikats tätig. Das Team bestand aus Thomas U. Reutter, Annette Weber, Alexander von Jeinsen und Rebecca Schori (alle Kapitalmarkt), Dieter Dubs (Gesellschaftsrecht) sowie Christoph Suter und David Weimann (beide Steuern).

 

 

Suche in Deals & Cases