Bär & Karrer berät Valora beim Bezugsrechtsangebot

 

23.11.2017

 

Valora Holding AG schloss eine Kapitalerhöhung im Umfang von rund CHF 166 Millionen Nettoerlös ab. Die Kapitalerhöhung wurde als Bezugsrechtsemission zum Marktpreis ("at market") durchgeführt. Der Angebotspreis für die neuen Aktien wurde dabei im Rahmen eines Bookbuilding-Verfahrens festgelegt, in welchem die nicht durch bestehende Aktionäre bezogenen Aktien platziert wurden. Valora wird den Erlös aus der Kapitalerhöhung zur Refinanzierung der kürzlich erfolgten Übernahme von BackWerk, zur Finanzierung der Erweiterung von Produktionskapazitäten, zur Refinanzierung bestehender Kapitalmarktinstrumente und für allgemeine Unternehmenszwecke verwenden. Credit Suisse und J.P. Morgan agierten als Joint Global Coordinators und Joint Bookrunners.

 

Bär & Karrer beriet in dieser Transaktion Valora. Das Team bestand aus Thomas U. Reutter, Daniel Raun, Alexander von Jeinsen, Sandro Fehlmann und Stefanie Walch (alle Kapitalmarktrecht) sowie Susanne Schreiber und Cyrill Diefenbacher (Steuern).

 

 

Suche in Deals & Cases