Bär & Karrer berät Teva bei der Platzierung von CHF 1 Milliarde Notes

 

09.08.2016

 

Teva Pharmaceutical Finance Netherlands IV B.V. hat im Zusammenhang mit der bevorstehenden Übernahme von Actavis Generics erfolgreich Notes in einem Gesamtbetrag von CHF 1 Milliarden emittiert, bestehend aus den folgenden Teilbeträgen: CHF 300 Millionen 0.125% Senior Notes, fällig im Jahr 2018, CHF 350 Millionen 0.500% Senior Notes, fällig im Jahr 2022 und CHF 350 Millionen 1.000% Senior Notes, fällig im Jahr 2025. Die Notes sind an der SIX Swiss Exchange kotiert und werden durch Teva Pharmaceutical Industries Limited garantiert. Teva mit Sitz in Israel ist ein international tätiger Pharmakonzern und der weltweit grösste Hersteller von Generika. BNP Paribas (Suisse) SA, Barclays Bank PLC, Credit Suisse AG, HSBC Bank plc, Merrill Lynch International, Mizuho International plc, Citigroup Global Markets Limited, Morgan Stanley & Co. International plc, RBC Europe Limited and SMBC Nikko Capital Markets Limited agieren als Joint Lead Managers.

 

Bär & Karrer hat in dieser Transaktion Teva beraten, während Willkie Farr & Gallagher LLP als internationaler Rechtsberater agierte. Das Team seitens Bär & Karrer setzte sich zusammen aus Eric Stupp, Martin Peyer undAnnette Weber (Capital Markets) sowie Daniel Lehmann (Tax).

 

 

Suche in Deals & Cases