Bär & Karrer berät Saint-Gobain beim Verkauf von Sika-Aktien für CHF 2.56 Milliarden

 

29.05.2020

 

Schenker-Winkler Holding AG ("SWH"), eine Tochtergesellschaft von Saint-Gobain, hat ihre 10.75%-Beteiligung an Sika für CHF 2.56 Milliarden erfolgreich verkauft. Die Aktien wurden im Rahmen einer Privatplatzierung in Form eines beschleunigten Bookbuilding-Verfahrens ("ABB") an qualifizierte institutionelle Investoren verkauft.

 

Diese Transaktion stellt den letzten Schritt eines Prozesses dar, der 2014 begann und seinen Höhepunkt 2018 fand, als Saint-Gobain SWH erwarb und anschliessend 7% Sika-Aktien an die Emittentin zurückverkaufte. Die restlichen Aktien wurden jetzt mittels des ABB verkauft; Saint-Gobain erzielte durch die gesamte Transaktion einen Bruttogewinn in Höhe von EUR 1.54 Milliarden.

 

Bär & Karrer war als Rechtsberater für Saint-Gobain und SWH tätig. Das Team bestand aus Rolf Watter und Daniel Küpfer (beide Gesellschaftsrecht), Susanne Schreiber und Martin Leu (beide Steuern) sowie Daniel Raun (Kapitalmarkt).

 

 

Suche in Deals & Cases