Bär & Karrer berät Lonza beim Bezugsrechtsangebot

 

16.05.2017

 

Am 12. Mai 2017 schloss Lonza Group eine Kapitalerhöhung mittels Bezugsrechtsangebot im Umfang von rund CHF 2.25 Milliarden ab. Der Erlös wird zur teilweisen Finanzierung der Akquisition von Capsugel verwendet. Das Bezugsrechtsangebot wurde vollständig von einem Bankensyndikat gezeichnet, angeführt von UBS AG und BofA Merrill Lynch als Joint Global Coordinators und Joint Bookrunners. Citigroup, Credit Suisse, Goldman Sachs International und J.P. Morgan agierten als Joint Bookrunners.

 

Bär & Karrer war als Rechtsberater von Lonza tätig. Das Team bestand aus Thomas Reutter, Annette Weber, Daniel Raun und Matthias Haberstig (alle Kapitalmarkt und Gesellschaftsrecht) sowie Susanne Schreiber und Cyrill Diefenbacher (beide Steuern).

 

 

Suche in Deals & Cases