Bär & Karrer beriet UBS und Mirabaud bei der Platzierung von Aktien der Santhera Pharmaceuticals Holding

 

20.12.2018

 

Santhera Pharmaceuticals Holding AG (Santhera) platzierte 3'133'334 neue Aktien zu einem Angebotspreis von CHF 7.50 pro Aktie. Die Platzierung erfolgte im Rahmen eines Accelerated Bookbuilding Verfahrens mittels eines öffentlichen Angebots in der Schweiz, Privatplatzierungen ausserhalb der USA und der Schweiz sowie Privatplatzierungen bei qualifizierten institutionellen Käufern in den USA. Die Ausgabe der neuen Aktien erfolgte unter Ausschluss der Bezugsrechte der bestehenden Aktionäre durch eine ordentliche Kapitalerhöhung, welche durch die ausserordentliche Generalversammlung beschlossen wurde.

 

Der Bruttoerlös aus der Platzierung belief sich auf CHF 23.5 Millionen. Santhera beabsichtigt den Erlös hauptsächlich zur Bezahlung der Barkomponente an Idorsia Ltd für den Erwerb der Option auf die exklusive Sublizenz für Vamorolone (einen Wirkstoffkandidaten zur Behandlung von Patienten mit Duchenne-Muskeldystrophie) zu verwenden.

 

Bär & Karrer war als Schweizer Rechtsberater von UBS AG (Global Coordinator and Bookrunner) und Mirabaud Securities Limited (Co-Manager) tätig. Das Team bestand aus Thomas U. Reutter, Daniel Raun, Annette Weber und Anna Capaul (alle Kapitalmarkt) sowie Christoph Suter (Steuern).

 

 

Suche in Deals & Cases