Bär & Karrer berät die Banken beim Börsengang der VAT Group

 

19.04.2016

 

VAT Group AG, ein globaler Marktführer für hochwertige Vakuumventile, vollzog am 18. April 2016 seinen Börsengang. Die Aktien von VAT Group AG waren am 14. April 2016 an der SIX Swiss Exchange kotiert und erstmals gehandelt worden.

 

Im Rahmen des Börsenganges wurden insgesamt 12'000'000 Aktien platziert, zudem haben gewisse Aktionäre den Konsortialbanken eine Mehrzuteilungsoption von 1'800'000 Aktien gewährt. Der Preis der VAT Aktien wurde am oberen Ende der Preisspanne bei CHF 45.00 pro Aktie festgelegt. Zu diesem Preis entspricht das Platzierungsvolumen einem Betrag von CHF 621 Millionen (unter der Annahme der vollständigen Ausübung der Mehrzuteilungsoption) und einer totalen Marktkapitalisierung von CHF 1.35 Milliarden. Damit ist der Börsengang von VAT der grösste in Europa seit Beginn dieses Jahres.

 

UBS AG und Credit Suisse AG agierten als Joint Global Coordinators und zusammen mit J.P. Morgan Securities plc als Joint Bookrunners. Bank Vontobel AG und Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG wirkten als Co-Lead Managers.

 

Bär & Karrer beriet in diesem Börsengang die Banken. Das Team wurde von Till Spillmann geleitet und bestand aus Andrea Giger (Capital Markets), Markus Wang (IP), Mani Reinert und Philipp Gubler (beide Competition Law), Susanne Schreiber und Francesco Carelli (beide Tax), Laura Widmer (Employment) und Annina Dillier.

 

 

Suche in Deals & Cases