AFG Arbonia-Forster-Holding schliesst Kapitalerhöhung mit Bezugsrechtsangebot erfolgreich ab

 

25.09.2015

 

AFG Arbonia-Forster-Holding AG hat erfolgreich die Kapitalerhöhung mit Bezugsrechtsangebot abgeschlossen, welche von der ausserordentlichen Generalversammlung vom 11. September 2015 beschlossen wurde. Im Rahmen des Bezugsrechtsangebots wurden den bestehenden Aktionärinnen und Aktionären 25'515'845 neue Namenaktien mit einem Nominalwert von je CHF 4.20 zum Bezugspreis von CHF 8.10 pro neue Namenaktie angeboten. Das Bezugsrechtsangebot resultierte in einem Bruttoerlös von rund CHF 207 Mio. Im Rahmen der Kapitalerhöhung agierte UBS Investment Bank als Sole Global Coordinator und gemeinsam mit Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG als Joint Bookrunner. Die Zürcher Kantonalbank und Bank Vontobel AG agierten als Co-Lead Manager im Bankensyndikat. 

 

Bär & Karrer agierte als Rechtsberater der Underwriters. Das Team bestand aus Till Spillmann, Thomas Reutter, Ivo von Büren, Jonas Bornhauser, Annina Hammer, Dimitrios Berger, Daniel Lehmann und Angelica Schwarz.

 

 

Suche in Deals & Cases