• Rechtliche Auswirkungen des CoronavirusUnterstützung unserer Kunden bei den Herausforderungen

    Kürzliche Updates

    27.07.2020
    Briefing Update COVID-19: Auswirkungen auf das Migrationsrecht
    21.04.2020
    Briefing Unternehmenskrise: Leitfaden für Verwaltungsräte
    17.04.2020
    Briefing Compliance und strafrechtliche Risiken im Zusammenhang mit COVID-19-Krediten



    Daniel Hochstrasser
    Senior Partner, Bär & Karrer


    Wir alle stehen vor der anspruchsvollen Aufgabe, mit den Herausforderungen im Zusammenhang mit der Verbreitung und den Auswirkungen des Coronavirus fertig zu werden.

    Wir hoffen sehr, dass Sie und Ihre Angehörigen bei guter Gesundheit bleiben. Bei Bär & Karrer verfolgen wir die Entwicklungen aufmerksam, um die richtigen Massnahmen zum Schutz der Gesundheit und des Wohlbefinden unserer Mitarbeiter und aller, mit denen wir zusammenarbeiten, zu treffen. Dies hat für uns höchste Priorität.

    Wir stehen Ihnen weiterhin zur Seite, um Sie bei Ihren laufenden Angelegenheiten zu unterstützen, und wir beraten Sie gerne in Bezug auf sämtliche Rechtsfragen im Zusammenhang mit der Coronakrise.

    Freundliche Grüsse

    Daniel Hochstrasser

    Wie wir Sie unterstützen können

    Einleitung

    Die zurzeit durch das weltweit grassierende Coronavirus hervorgerufene Unsicherheit, sowie die von Staaten, Unternehmen und Privaten getroffenen Massnahmen zur Verhinderung der weiteren Ausbreitung des Virus, stellen Unternehmen und ihre Mitarbeiter vor erhebliche Schwierigkeiten. In einigen Wirtschaftszweigen wie der Gastronomie, dem Detailhandel oder dem Kulturbereich sind die Aktivitäten fast gänzlich zum Erliegen gekommen. In anderen Bereichen bestehen erhebliche Einschränkungen in den gewohnten Abläufen, was die gesamte Wirtschaft vor grosse Herausforderungen stellt.

    Der plötzliche Einbruch von Aufträgen, Verzögerungen in der Lieferkette, das Ausbleiben von Kunden und die Verwerfungen an den Finanzmärkten zwingen Unternehmen und ihre leitenden Organe dazu, schnell und flexibel auf beinahe täglich ändernde Anforderungen zu reagieren. Es stellen sich hierbei zahlreiche Fragen rechtlicher Natur, etwa betreffend die Sicherung der Liquidität, die Stärkung der Kapitalbasis, die Reduktion der Kosten, die Flexibilität des Einsatzes der Mitarbeiter, die Einhaltung von Verträgen sowie die Haftung für entstandenen Schaden.

    Unsere untenstehenden Briefings beleuchten eine Vielzahl von Aspekten, mit welchen sich Unternehmen und Privatpersonen in der aktuellen Situation auseinandersetzen. Unsere Spezialisten begleiten und unterstützen Sie jederzeit in allen rechtlichen Fragestellungen zu diesen Themen.



    Neusten Briefings über das Coronavirus

    Auswirkungen von COVID-19 im Bereich Kartellrecht

    30.03.2020
    Die Wettbewerbskommission (WEKO) erinnert daran, dass sie es nicht toleriert, dass Unternehmen die Corona-Krise ausnutzen, um Kartelle zur Erhöhung von Preisen zu bilden, oder dass marktbeherrschende Unternehmen unangemessene Preise erzwingen...

    Weiterlesen »

    COVID-19: Steuerliche Liquiditäts- und Sanierungsmassnahmen

    30.03.2020
    Die Auswirkungen der Coronakrise stellen viele Unternehmen vor neue wirtschaftliche Herausforderungen. Neben dem Schutz der Beschäftigten rücken die Liquiditätsplanung und das Management der bilanziellen Situation zur Vermeidung von Unterbilanzen oder einer Überschuldung in den Fokus. Der Bund und die Kantone in der...

    Weiterlesen »

    Liquiditätsversorgung der Schweizer Wirtschaft als Antwort auf COVID-19

    30.03.2020
    Die Schweizer Wirtschaft ist von den Folgen der Coronavirus-Pandemie stark betroffen. Um die Herausforderungen dieser aussergewöhnlichen Situation zu bewältigen und eine Wirtschaftskrise zu verhindern, sind die Verfügbarkeit von Krediten für Privatunternehmen und ein liquides Bankensystem unerlässlich...

    Weiterlesen »

    Advance Care Directive and Living Will in Times of Covid-19

    01.04.2020
    The current Covid-19 pandemic forces many people to think about what would happen if they lose their capacity of judgment or if they end up in a hospital in imminent need of emergency surgery or intensive care, such as intubation. Swiss adult protection law is based on the right of self-determination and provides for two...

    Read more »

    COVID-19: Auswirkungen auf das Migrationsrecht

    Update 27.07.2020
    Die weltweite Verbreitung von COVID-19 (Coronavirus) und die Massnahmen des Bundesrates haben mehrere Fragen im Zusammenhang mit dem Migrationsrecht aufgeworfen. Dieses Briefing soll einen kurzen Überblick über die aktuelle Situation (Stand: 22. Juli 2020) und die relevanten Änderungen im Bereich des schweizerischen Migrationsrechtes geben.Da die Beurteilung der notwendigen migrationspolitischen Massnahmen durch...

    Weiterlesen »

    COVID-19 and its Privacy Implications

    16.04.2020
    The exponential spread of COVID-19 has forced governments and employers to take strict measures to prevent the spread of the virus. Among other things, governments are tracking infection rates as well as their citizens' compliance with specific measures. At the same time, employers have to strike a balance between their duty of care and keeping their business running. This BK Briefing sets out certain measures taken by the Swiss government and employers, describes the implications these...

    Weiterlesen »

    Übersicht Nachlass- und Insolvenzverfahren

    17.04.2020
    Krisensituationen erfordern ein rasches und entschiedenes – aber dennoch umsichtiges – Handeln des Verwaltungsrates. Der Hauptfokus ist bekanntlich auf die Liquiditätssicherung zu legen (z.B. "COVID-Darlehen", Kurzarbeit, Lohnverhandlungen, Verbesserung der Debitorenbewirtschaftung, Verschiebung von Investitionen, Kündigung nicht betriebsnotweniger Verträge etc.). Daneben sind operative Sanierungsmassnahmen sowie Bilanzsanierungen zu prüfen. Zeigt sich, dass eine privatrechtliche...

    Weiterlesen »

    Massenentlassung und Sozialplan

    17.04.2020
    Beabsichtigt ein Arbeitgeber, innert 30 Tagen eine gewisse Anzahl an Kündigungen auszusprechen (die Schwellenwerte variieren je nach Grösse des Betriebes; vgl. unten), müssen grundsätzlich die Vorschriften der Massenentlassung eingehalten werden. Dabei sind insbesondere die folgenden Punkte zu beachten: Die Schwellenwerte betragen (i) in Betrieben mit 20-99 Arbeitnehmern: mind. 10 Kündigungen; (ii) in Betrieben mit 100-299 Arbeitnehmern: Kündigung von mind. 10% der Arbeitnehmer; und (iii) in Betrieben mit 300 oder mehr Arbeitnehmern: mind. 30 Kündigungen...

    Weiterlesen »

    Compliance und strafrechtliche Risiken im Zusammenhang mit COVID-19-Krediten

    17.04.2020
    Die Liquiditätshilfen des Bundes an die aufgrund der COVID 19 Pandemie wirtschaftlich beeinträchtigten KMU werden im Rahmen eines stark vereinfachten und beschleunigten Verfahrens ausgeschüttet. Diese unbürokratische und schnelle Kreditvergabe birgt ein nicht unerhebliches Missbrauchspotential in sich – Zuwiderhandlungen gegen die COVID-19-Solidarbürgschaftsverordnung haben strafrechtliche Konsequenzen. Für kreditgebende Banken stellt sich daher...

    Weiterlesen »

    Unternehmenskrise: Leitfaden für Verwaltungsräte

    21.04.2020
    In Krisensituationen kommt es zu einer Kompetenzverschiebung von der Geschäftsleitung hin zum Verwaltungsrat. Dieser Leitfaden soll Verwaltungsräten sowie anderen Entscheidungsträgern eine Übersicht über die zentralen Massnahmen, Pflichten und rechtlichen Besonderheiten geben. Insbesondere die folgenden Punkte sind aus unserer Erfahrung zu beachten: – Handlungspflicht des Verwaltungsrates: In Krisensituationen muss der Verwaltungsrat "das Zepter in die Hand nehmen", die...

    Weiterlesen »

    Vertragsstörungen durch COVID-19 und staatliche Massnahmen

    30.03.2020
    Die fortdauernde Ausbreitung von COVID-19 und staatliche Massnahmen zur Bekämpfung der Pandemie führen unvermeidlich zu Vertragsstörungen. Sie tun dies in unterschiedlicher Weise, und je nach Einzelfall kommen unterschiedliche Rechtskonzepte zur Anwendung. In der Sache geht es für Parteien regelmässig...

    Weiterlesen »

    Auswirkungen von COVID-19 auf Strafverfahren in der Schweiz

    Update 02.04.2020
    Um die Auswirkungen von COVID-19 im Justizbereich einzuschränken, hat der Bundesrat mit Verordnung vom 20. März 2020 beschlossen, die über Ostern anstehenden Gerichtsferien um die Zeit vom 21. März 2020 bis zum 19. April 2020 zu verlängern. Allerdings gilt es zu...

    Weiterlesen »


    Hauptkontakte

    Sanierung &
    Insolvenz

    Christoph Neeracher Partner

     
     

    Luca Jagmetti Partner

     
     

    Thomas Rohde Partner

    Corporate Governance

    Rolf Watter Partner

    Arbitration & Litigation

    Daniel Hochstrasser Partner

     
     

    Pierre-Yves Gunter Partner

     
     

    Matthew Reiter Partner

     
     

    Nadja Jaisli Kull Partner

    Financing

    Ralph Malacrida Partner

    Banking

    Eric Stupp Partner

     

    Peter Hsu Partner

    Healthcare & Regulatory

    Markus Schott Partner

     
     

    Markus Wang Partner

     
     

    Philippe Seiler Partner

    Real Estate
     

    Corrado Rampini Partner

    Commercial
    Law

    Andreas Länzlinger Partner

     
     

    Pascal Hachem Associate

    Wirtschafts-
    kriminalität

    Saverio Lembo Partner

     
     

    Andrew M. Garbarski Partner

    Kartellrecht

    Mani Reinert Partner

    Steuerrecht

    Daniel Bader Partner

     

    Susanne Schreiber Partner

     

    Christoph Suter Partner

    Privatklienten

    Tina Wüstemann Partner

     

    Daniel Leu Partner

    Migration

    Thomas Stoltz Partner

    Arbeitsrecht

    Laura Widmer Counsel